Zurück

Historie

1935

Am 7.6.1935 erteilte die Stadt Osnabrück dem Kaufmann und Fußpfleger Werner Berk die Genehmigung, ein Bandagen-Einzelhandelsgeschäft mit einer Fußpflegepraxis in der Georgstraße in Osnabrück zu eröffnen.

Bereits wenige Jahre später folgt die Übersiedelung des Geschäftes in größere Räume an die Möserstraße in die ehemaligen  Räumlichkeiten der Handwerkskammer.

1944

1944 zerstört ein Fliegerangriff das Gebäude bis auf die Grundmauern, eine provisorische Verlegung in die Johannisstraße ist nur von kurzer Dauer. Mit dem Großangriff auf Osnabrück am Palmsonntag wurden Wohnung und Geschäft vollständig zerstört. 

1945

Bereits im Herbst 1945 zieht die Familie Berk in eine notdürftig instand gesetzte Wohnung in der Großen Straße 20 und eröffnet in dieser Wohnung wieder ein Bandagengeschäft. Die Fußpflege wird in dieser Zeit außer Haus durchgeführt.

1950

1950 ergab sich die Möglichkeit, das Haus Große Straße 20 zu erwerben und das im Erdgeschoß befindliche Ladengeschäft zu beziehen. Von diesem Zeitpunkt an waren die Firma Sanitätshaus und Bandagen Werner Berk an diesem Standort.

1954

Wolfgang Berk begann seine Ausbildung als Bandagist, die er 1962 mit der Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Mannheim abschloss.

1963

Wolfgang Berk trat in den elterlichen Betrieb ein, nach seiner Heirat 1966 verstärkte auch seine Frau Gertrud das Team.

1974

Ein Arzt und Kunde wies auf den Mangel eines Sanitätshauses im Dammer Umland hin, der durch die Gründung der Filiale Sanitätshaus und Bandagen Werner Berk an der Mühlenstraße 9 in Damme am 9.11.1974 beseitigt wurde.

In den folgenden Jahren erfolgte eine laufende Erweiterung des Sortimentes. In der eigenen Meisterwerkstatt  werden alle Maßeinlagen, Maßbruchbänder, Maßleibbinden, Stützmieder und vieles mehr selbst gefertigt.

1988

Mit dem Ausbildungsbeginn von Gero Berk als Bandagist bereitet sich die dritte Generation auf einen Beruf im Sanitätshausbereich vor.

1997

Gero Berk tritt 1997 als Bandagist mit in die Firma ein. Er betreut speziell den Bereich Reha, also Krankenbetten, Rollstühle, Rollatoren sowie viele andere Hilfsmittel, die dem Kranken und seinen Angehörigen die Pflege erleichtern

1999

Am 20.9.1999 wurde das Hauptgeschäft von der Großen Straße 20 in die Hasestraße 34 in Osnabrück verlegt, wo nun auf über 200m² ebenerdig eine bei weiten bessere Möglichkeit haben, uns mit der Vielzahl unserer Leistungen unserem Kunden zu präsentieren .

Stand: 07.10.02

Impressum

Kontakt